Mobile Paging Unit (MPU)

Die Mobile Paging Unit (MPU) ist ein voll funktionsfähiger mobiler Senderstandort zur Versorgung eines Gebietes mit dem digitalen Pagernetz.

Da ja die Üebrtragung des Zubringersignals beim digitalen Pagernetz über unterschiedlichste Wege erfolgt, kann praktisch jedes Gebiet versorgt werden – somit funktioniert das Pagernetz eigentlich überall auf der Welt.

Bei der MPU sind alle nötigen Systemkomponenten, die sich normalerweise auf jedem Senderstandort befinden, auf einem Katastrophenschutzanhänger aufgebaut.

 

 

Die MPU wird üblicherweise wie gewohnt an das 230V-Stromnetz angeschlossen. Sollte aufgrund nicht vorhandener Infrastruktur keine öffentliche Stromversorgung verfügbar sein, wird die Versorgung mit den eingebauten Hochleistungs-Akkus vorgenommen. Muss die unabhängige Stromversorgung mehrere Tage aufrecht erhalten werden, wird die Mobile Basisstation mit einem ebenfalls zur Gesamteinheit gehörenden Notstromaggregat betrieben.

Die MPU arbeitet somit völlig autonom und benötigt zum Betrieb keine weitere Infrastruktur und auch keinerlei Aufsicht oder Wartung.

Wo wird die Mobile Paging Unit verwendet?

Aufgrund der kompakten und witterungsfähigen Bauweise kann die MPU überall zur Alarmierung eigesetzt werden. Sollte kein Weg zum erforderlichen Standort vorhanden sein, kann die MPU auch eingeflogen werden. Da bereits alle Systemkomponenten fertig aufgebaut und verkabelt sind, muss die Gesamteinheit nur vor Ort gebracht werden und der Antennenmast aufgestellt werden. Die Basisstation ist bereits vorkonfiguriert und fährt selbständig hoch, sobald sie eingeschaltet wird.

Mit geübtem Personal ist die MPU bereits nach 10 Minuten einsatzbereit.

 

 

 

Wozu wird die Mobile Paging Unit verwendet?

Die Mobile Paging Unit kann praktisch überall verwendet werden:

  • im Katastrophenfall für eine Gebietserweiterung (außerhalb von NÖ)
  • zur Alarmierung in Gebieten mit zerstörter oder nicht vorhandener Infrakstruktur
  • zur Alarmierung der eigenen Fahrzeuge, falls diese in einem anderen Bundesland oder im europäischen Ausland zum Einsatz kommen
  • für Demozwecke vom digitalen Pagernetz bei Ausstellungen, Veranstaltungen, usw.
  • für Alarmierungspräsentationen in anderen Bundesländern und Organisationen, die sich ebenfalls von der gesicherten und raschen Alarmierung mit dem digitalen Pagernetz überzeugen möchten

Beispiele für reale Einsätze sind mehrfache Eisregen in den vergangenen Jahren, „Schneekatastrophen“ wie im Jänner 2018, geplante Großveranstaltungen, usw.

Wie viele Mobile Paging Units gibt es in Niederösterreich?

Von Notruf NÖ werden immer zumindest vier MPUs einsatzbereit in unserem Lager in St.Pölten vorgehalten. Wir können innerhalb von 60 Minuten ausrücken.