Fernprogrammierung der Pager

Aufgrund der umfangreichen Verwaltung von Pagern und Alarmgruppen in 5-stelliger Anzahl, wird die gesamte Logistik von uns über eine organisationsübergreifende eigene Datenbank betrieben. In der Datenbank sind neben zahlreichen weiteren Information sowohl der Pager erfasst, als auch die Rufnummern, alle Alarmgruppen und natürlich auch die Organisation und der Besitzer. Die Rufnummern der Pager und Alarmschleifen sind je nach Organisationen großteils automatisch mit diversen Eingabestellen wie Einsatzleitsystemen, Webalarmierungsoberflächen usw. dynamisch gekoppelt.

remote programming certified NOE-LogoUm bei dieser enormen Anzahl an Pagern auch die Programmierung effizienter und fehlerfrei gestalten zu können, unterstützen die zertifizierten Pager, neben den üblichen technischen Grundanforderungen, auch die vollautomatische Pagerfernprogrammierung von NOTRUF NÖ.

Die Pager können von jeder Person umprogrammiert werden, ein technisches Grundverständnis ist dafür nicht notwendig. Damit es bei der Programmierung zu keinen Problemen kommt, wurde ein fixer Ablauf festgelegt, welchen wir hier gerne etwas näher beschreiben möchten.

Jeder Pager von jeder Organisation kann in jedem Fernprogrammiergerät beliebig programmiert werden! Es kann also ein Feuerwehrpager genauso an NOTRUF NÖ Standorten programmiert werden, wie ein Rettungspager in einer Feuerwehr-BAZ oder zum Beispiel in der der Landesfeuerwehrschule.

Damit nach Reparaturen die Pager nicht nochmals hin- und hergeschickt werden müssen, hat auch der Hersteller/Lieferant ein remote angebundenes Pagerprogrammiergerät. Damit kann der Pager nach Reparatur/Austausch gleich wieder mit den ursprünglichen Daten programmiert und einsatzbereit dem Besitzer retourniert werden.

Als besonderen Service im Zuge einer Fernprogrammierung spielen wir nicht nur die persönlichen Programmierfiles und die zugehörigen Masterfiles in die Pager ein, sondern machen auch gleich ein Firmwareupdate auf die neueste freigegebene Version. Jeweils aktuelle vom Hersteller zur Verfügung gestellte Firmwareversionen (quer durch alle Pagertypen) werden von uns laufend auf neue Features bzw. Bugfixes geprüft, und danach wird entschieden, ob die Firmware auch im Zuge eines Programmierupdates eingespielt werden soll oder nicht. Sollte ein Firmware-Update für unsere Netzkonfiguration empfehlenswert, oder aufgrund neuer Features von Interesse sein, werden von uns auch alle entsprechenden Masterfiles der entsprechenden Pagertypen auf die neue Firmware gehoben und am Server updated.

 

Vorbereitung:

  • Pager auf Beschädigungen kontrollieren (vor allem im Bereich der Kontakte auf der Unterseite und das Gehäuse)
  • Kontakte auf der Unterseite auf Verschmutzung kontrollieren (gegebenfalls die Kontakte wieder reinigen)
  • Akku vom Pager ENTWEDER vollständig aufladen (bzw. eine neue Batterie einlegen) und den Pager einschalten ODER den Pager ohne Akku/Batterie in das Programmiergerät stecken (dieser schaltet sich dann von selbst ein)

Swissphone-ProgrammierschaleSollte Akku/Batterie zu schwach sein, wird der Programmiervorgang aus Sicherheitsgründen NICHT gestartet! Abhilfe bei schwachen Batterien oder leeren Akkus ist, diese einfach komplett zu entfernen (je nach Pagertyp), dadurch erfolgt die für die Programmierung notwendige Stromversorgung des Pagers direkt über das Programmiergerät (welches aber KEIN Ladegerät ist, und daher eben schwache Akkus nicht aufladen kann)!

Zielführender und rascher ist es aber auf jeden Fall, immer mit einem aufgeladenen Akku zu den Programmierstationen zu kommen!

Automatische Programmierung:

  • Wird der Pager mit aufgeladenem Akku oder neuer Batterie eingesteckt, so muss er VOR dem Einstecken auch EINGESCHALTEN werden; wird der Pager OHNE Akku/Batterie eingesteckt, schaltet er sich automatisch ein, sobald man ihn in das Programmiergerät einsteckt
  • Der Programmierclient beginnt die Seriennummer vom Pager auszulesen
  • Anhand der Seriennummer wird am Fileserver das persönliche Programmierfile und zugewiesene Masterfile gesucht und in den Pager einprogrammiert (während der Programmierung flackert auf der linken Seite im Programmiergerät ein grünes Licht), fallweise wird auch gleich ein Firmwareupdate automatisch durchgeführt
  • Sobald der Pager fertig programmiert ist (üblicherweise zwischen 20-50 Sekunden bzw. 45-115 Sekunden bei Firmwareupdate), macht der Pager einen automatischen Neustart und gibt danach einen einmaligen Piepton ab

Nacharbeit:

  • Pager aus der Programmierstation nehmen

 

WICHTIG: 

Damit ein Pager an den aufgelisteten Standorten programmiert werden kann, muss er bereits DAVOR in der Datenbank entsprechend vorbereitet werden (also Displayanzeige, Zuordnung der Alarmschleifen, usw.). An den Programmierstandorten selbst muss der Pager NUR MEHR in das Programmiergerät gesteckt werden – eine Änderung der Pagerdaten in der Datenbank ist an den Programmierstandorten nicht möglich und auch nicht notwendig! Es muss bereits BEVOR man zum Programmierstandort kommt in der Datenbank alles entsprechend angelegt sein.

GEDULD: 

Die Programmierung eines Pagers inkl. Firmware-Update dauert zwischen 20 und 115 Sekunden und ist davon abhängig, um welchen Pagertyp es sich handelt, wie viele Alarmschleifen usw. in den Pager übertragen werden und wie groß bei einem etwaigen automatischen Firmware-Update das File ist. Daher bitte Geduld nach dem Einstecken des Pagers in das Programmiergerät, und nicht sofort wieder herausziehen, wenn nicht unmittelbar nach dem Einstecken das Programmierlicht zu flackern beginnt.

 

Fernprogrammierstationen befinden sich hier:

NOTRUF NÖ – Leitstelle Mödling1+2
2340 Mödling, Schulweg 9, 1. Stock

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr (in den Nachtstunden kann zur Türöffnung auch kostenlos 0800-144100 angerufen werden)

NOTRUF NÖ – Leitstelle Korneuburg1+2
2100 Korneuburg, Donaustraße 1, 1. Stock

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr (in den Nachtstunden kann zur Türöffnung auch kostenlos 0800-144100 angerufen werden)

NOTRUF NÖ – Leitstelle St. Pölten1+2
3100 Sankt Pölten, Niederösterreichring 2 Haus D, Erdgeschoß

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr (in den Nachtstunden kann zur Türöffnung auch kostenlos 0800-144100 angerufen werden)

NOTRUF NÖ – Leitstelle Zwettl1+2
3910 Zwettl, Propstei 45, Erdgeschoß

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Sonntag von 6-18 Uhr

NOTRUF NÖ – Technik/Pagernetz-Büro1+2+3
3100 Sankt Pölten, Niederösterreichring 2 Haus D, Erdgeschoß

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: nur nach vorheriger Terminvereinbarung (z.B. bei Sonderprogrammierungen)

Rotes Kreuz, Landesverband Niederösterreich1+2
3430 Tulln, Franz-Zant-Allee 3-5, Verwaltungsgebäude im Erdgeschoß (beim Empfang)

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: an Werktagen zu Bürozeiten und nach Vereinbarung

BAZ AmstettenProgrammierung_Swissphone_Typ12_gesamt
3300 Amstetten, Anzengruberstraße 1, Erdgeschoß

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Sonntag von 7-19 Uhr und nach Vereinbarung

BAZ KremsProgrammierung_Swissphone_Typ12_gesamt
3500 Krems, Austraße 33, Erdgeschoß

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Sonntag von 7-22 Uhr und nach Vereinbarung

BAZ Mödling1+2
2340 Mödling, Schulweg 9, 1. Stock

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Sonntag von 8-22 Uhr und nach Vereinbarung

BAZ Wr. NeustadtProgrammierung_Swissphone_Typ12_gesamt
2700 Wr. Neustadt, Babenbergerring 6, 1. Stock

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Samstag von 7-20 Uhr und nach Vereinbarung

NÖ Landesfeuerwehrschule TullnProgrammierung_Swissphone_Typ12_gesamt
3430 Tulln, Langenlebarner Straße 106, Empfangsbereich/Infocenter im Erdgeschoß

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: Montag-Sonntag je nach Lehrgangszeiten bzw. Gebäudezutritt für Nächtigung

NÖ Landesfeuerwehrverband TullnProgrammierung_Swissphone_Typ12_gesamt
3430 Tulln, Langenlebarner Straße 106, Funkwerkstätte im Erdgeschoß

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: nur nach vorheriger Terminvereinbarung (z.B. bei Sonderprogrammierungen)

Swissphone Austria GmbHProgrammierung_Swissphone_Typ12_gesamt
1200 Wien, Dresdner Straße 68/1/1

  • Programmierzeiten: Montag-Sonntag von 0-24 Uhr
  • Zugangszeiten: an Werktagen zu Bürozeiten, vorherige Terminvereinbarung empfehlenswert

Advertisements